Katholische Pfarrgemeinde St. Elisabeth, Bonn

Archiv

Ausstellung St. Elisabeth vor 100 Jahren 6. - 21.11.2010

Am Ende des 19. Jahrhunderts entstand in wenigen Jahren die Bonner Südstadt. Für den neuen Stadtteil sollte es auch eine eigene neue Kirche geben. Aufgrund der Bedeutung dieses Bauprojektes wurde ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Die meisten Entwürfe favorisierten dabei eine neogotische Kirche (wie z.B. die Stiftskirche). Am Ende entstand durch Architekt Ludwig Becker aber ein neoromanischer Bau. 1906 erfolgte die Grundsteinlegung, 1910 die Kirchweihe der größten katholischen Kirche Bonns.

In unserer Ausstellung präsentieren wir erstmals Entwürfe aus dem Architekturwettbewerb und Baupläne der Kirche. Im Kapitelsaal können Sie in den kirchlichen Alltag um 1910 eintauchen: Dort sehen Sie etwa einhundert Jahre alte liturgische Gegenstände: Paramente, Fahnen, Kelche und eine Monstranz.

Einstimmend in die Ausstellung hält Prof. Dr. Albert Gerhards von der Universität Bonn einen Vortrag zum Thema „Zwischen Restauration und Inkulturation: Katholische Liturgie in der Zeit des Historismus“ am Donnerstag, dem 4. November 2010, um 20.00 Uhr im Pfarrheim, Bernard-Custodis-Straße 1.

Am 6.11., 7.11. und 20.11.2010 finden jeweils um 16.00 Uhr Einführungen in die Ausstellung statt.

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung ist vom 6. bis 21. November 2010 täglich von 16.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Ausstellung findet in der Kirche und im angrenzenden Kapitelsaal statt. Ausnahmen: Am 13.11. bleibt die Ausstellung geschlossen. Vor den Konzerten am 6.11. und 20.11.2010 wird die Ausstellung früher geschlossen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber herzlich willkommen.

(Außerhalb der Öffnungszeiten der Ausstellung sind die Wertgegenstände im Tresor verschlossen.)

Ausstellung St. Elisabeth vor 100 Jahren

Plan